Service bei Frehe + Watzl

Service » Information zur Zuzahlung

INFORMATION ZUR ZUZAHLUNG

Neuer Bundesrahmenvertrag für Physiotherapie – Preisänderungen

Am 01.08.2021 ist der neue Bundesrahmenvertrag für Physiotherapie in Kraft getreten. Dieser gilt zunächst bis 31.07.2022. Im Rahmen des neuen Vertrags haben die gesetzlichen Krankenkassen, die Unfallversicherung und die Postbeamtenkrankenkasse die Preise für physiotherapeutische Leistungen sowie die prozentualen Zuzahlungen von Patient*innen ab 01.08.2021 erhöht. Ab dem 01.12.2021 wird der erhöhte prozentuale Eigenanteil gesenkt.

WAS SICH DURCH DIE NEUEN BESTIMMUNGEN ÄNDERT

Der neue Bundesrahmenvertrag ist das Ergebnis langwieriger Verhandlungen zwischen den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) und den Berufsverbänden. Folgende Preisänderungen wurden festgelegt: Im Zeitraum vom 1. August bis 30. November 2021 erhöht sich die Zuzahlung (Eigenanteil) für Patient*innen vorübergehend um 26,67 %. Ab dem 1. Dezember 2021 sinkt der Eigenanteil auf 14,09 %.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie vor dem 01.08.2021 bereits die Zuzahlung für eine Therapie geleistet haben, die über dieses Datum hinaus weitergeführt wird, kann dies bedeuten, dass nachträglich eine kleine Nachzahlung fällig wird. Fragen Sie bitte unser Rezeptionsteam, ob dies auch für Sie gilt.

Zur Erläuterung: Der neue Bundesrahmenvertrag für Physiotherapie gilt erstmals nicht mehr landesweit, sondern bundesweit. Damit wird die Grundlage geschaffen, Standard und Qualität von Physiotherapie-Behandlungen deutschlandweit einheitlich zu sichern. Die Preisänderung von 01.08. bis 30.11.2021 stellt eine Übergangsregelung für diese Vereinheitlichung dar.

Ihre Fragen dazu beantworten unsere Rezeptionskräfte gerne.